Neuigkeiten

27.01.2021, 21:21 Uhr
Sportanlagen zukunftsfähig machen
CDU/FDP: Neubewertung der Sportstätten im Stadtgebiet erforderlich
Die im Diepholzer Stadtrat vertretenen Fraktionen der CDU und der FDP fordern in einem gemeinsamen Antrag die Gesamtgestaltung des Mühlenkampstadions und die Aufhebung der Beschlussfassung auf Umsetzung eines Kunstrasenplatzes aus Dezember 2018.  
Das Mühlenkampstadion entspricht nach Auffassung der CDU/FDP-Fraktionen bei weitem nicht mehr den Anforderungen einer modernen Sportanlage. Daher wurde nun die Erarbeitung eines Stufenplans beantragt, der in die Beratungen eingebracht werden soll. 

„Sport und Bewegung sind nicht nur für unsere Gesundheit, sondern gerade auch für den persönlichen Ausgleich von besonderer Bedeutung. Wir wollen in der Stadt Diepholz zukünftig wieder optimale Bedingungen ermöglichen, um die Sportausübung noch attraktiver zu machen. Eine einladende und zeitgemäße Sportinfrastruktur ist dabei ein zentraler Baustein, um schon in frühen Jahren Kindern und Jugendlichen den Zugang zum Sport und damit auch zu Werten wie Teamgeist und Fair Play zu ermöglichen,“ erläutert Christian Brebeck (CDU) die Idee der beiden Fraktionen.

In der Vergangenheit sind mehrere Anträge auf Bezuschussung eines Kunstrasenplatzes aus Förderprogrammen abgelehnt worden. „Eine Gesamtfinanzierung aus eigenen Haushaltsmitteln in der Größenordnung von etwas 750 TE sind in der aktuellen schwierigen Situation kaum zu8 vermitteln“ so Wilhelm Reckmann (FDP).

Daneben wird die Verwaltung beauftragt, mit allen anderen Sportvereinen im Stadtgebiet Gespräche über die Zukunftsfähigkeit der Sportanlagen zu führen.

 

27.01.2021, 21:28 Uhr

Nächste Termine

Weitere Termine