Neuigkeiten

21.11.2019, 22:16 Uhr
Schülerzahlen steigen an der Grundschule Sankt Hülfe
CDU und FDP beantragen Umsetzung der Zweizügigkeit
Die Grundschule Sankt Hülfe gerät an ihre räumlichen Grenzen. Zu dieser Bewertung kommen CDU und FDP in ihrer gemeinsamen Klausurtagung zum Haushalt 2020. Die von der Verwaltung vorgelegten Schülerzahlen für das Schuljahr 2020/21 machen deutlich, die augenblickliche Raumsituation reicht in Zukunft nicht mehr aus.
Für das beginnende Schuljahr hat die Verwaltung eine Containerlösung vorgesehen. CDU und FDP sind sich aber einig, das kann keine Dauerlösung sein. Da auch in den Folgejahren durch die Erschließung neuer Baugebiete in Heede und Sankt Hülfe und den Zuzug von Neubürgern die Schülerzahlen steigen werden, kann nur eine bauliche Veränderung die Lösung bringen.

Im Vorfeld der Klausurtagung hatten sich die Ortsvorsteher Ralf Müller (Heede) und Heinfried Sudmann (Sankt Hülfe) intensiv mit dieser Fragestellung beschäftigt und dann auch als Antrag in die Koalition eingebracht. Bei der Besichtigung der Schulsituation in Sankt Hülfe erläuterte die Schulleiterin Susanne Brandt den Ortsvorstehern die derzeitige und künftige Situation. Neben den fehlenden allgemeinen Unterrichtsräumen bestehen auch erhebliche Probleme bei der Essensausgabe.

Erkenntnis der Ortsvorsteher: Um in Zukunft eine Zweizügigkeit in der Grundschule Sankt Hülfe umzusetzen, müssen hier bauliche Maßnahmen durchgeführt werden. Sowohl die Fraktion von CDU wie auch von der FDP haben sich dafür ausgesprochen, die Vorstellungen zu unterstützen und die notwendigen Haushaltsmittel für den Haushalt 2021 bereit zu stellen.

21.11.2019, 22:20 Uhr

Nächste Termine

Weitere Termine