Neuigkeiten

16.02.2017, 08:56 Uhr
CDU Fraktion Sulingen beantragt Skaterpark in der Innenstadt
Skaterpark nördlich der Nienburger Straße
Im Zuge der geplanten Erneuerung der Grünanlage an der Parkstraße nördlich der Nienburger Straße in Sulingen (gegenüber dem Layla Kebabhaus) wird ein Skatepark errichtet. Bei den zu errichtenden Rampen wird ein besonderes Augenmerk auf Langlebigkeit und sportliche Attraktivität gelegt. Als vorläufiger Kostenrahmen werden im Haushalt 5.000 Euro bereitgestellt. Die Nutzung von Landesfördermitteln ist zu prüfen.
Sulingen - Der Skatepark, der 1997 in der Nähe des Sportparkes errichtet wurde, wurde zeitweise gut angenommen, besonders von sportlich aktiven Jugendlichen. Problematisch waren die abgeschiedene Lage, die auch Vandalismus begünstigte, und auftretende Mängel an den Rampen, was schließlich zur Einstellung der Nutzung führte. Die CDU-Stadtfraktion unterstützt das Ziel, einen neuen Skatepark als Sport- und Freizeitattraktion besonders für die Jugend der Stadt zu errichten, welches im Leitbild-Gesamtkonzept „Wir sind Sulingen 2.029“ aufgeführt wird. Der Standort an der Parkstraße eignet sich in mehrerer Hinsicht für die Anlage. Die Zentrumsnähe macht den geplanten Skatepark attraktiver und weniger anfällig für mutwillige Beschädigung. Hinzu kommt die Lage direkt gegenüber der Polizeistation. Der Standort befindet sich nicht in unmittelbarer Nähe von Wohngebäuden und vermindert daher Konflikte aufgrund von Lärm. Durch die Nähe zum Busbahnhof sowie naher Gastronomie gewinnt der Standort zusätzlich an Attraktivität. Bei der Errichtung ist darauf zu achten, dass die Anlage auf Robustheit und Langlebigkeit ausgerichtet ist, um die Investition langfristig zu sichern und Folgekosten weitgehend zu vermeiden. Die Wünsche und Vorstellungen von Jugendvertretern bezüglich der sportlichen Attraktivität sollen gehört und nach Möglichkeit berücksichtigt werden.
aktualisiert von Mario Pschunder, 25.02.2017, 09:15 Uhr

Nächste Termine

Weitere Termine